Mercedes-Benz

Die Welt von Mercedes-Benz EQ.

Make your Move.

EQ – Electric Intelligence.
Die neue Marke für Elektromobilität.

Ganzheitliche Elektromobilität vom Erfinder des Automobils: Die neue Marke EQ geht weit über das Fahrzeug hinaus. EQ bietet ein umfassendes elektromobiles Angebot aus Produkten, Services und Technologien.

EQ steht für intelligente Elektromobilität und kombiniert gewohnt souverän attraktives Design, aussergewöhnlichen Fahrspass, hohe Alltagstauglichkeit und ein Maximum an Sicherheit.

Lassen Sie sich inspirieren von der Zukunft des Automobils – erfahren Sie mehr über die Power von Electric Intelligence.

Entdecken Sie das EQ Design im XXL-Format.
Spannungsvolles Design, entspannender Komfort.

Speziell für die EQ Familie entworfene Designelemente verleihen dem EQV 300 seinen spannungsvollen und progressiven Charakter – im Exterieur genauso wie im Innenraum. Doch eines bleibt, wie Sie es von einer Mercedes-Benz Grossraumlimousine schon immer gewohnt sind: Auch der EQV 300 verwöhnt Sie mit markentypischem Komfort und Funktionalität.

Laden leicht gemacht – überall.
Lädt an Wallbox, Ladestation oder Steckdose.

Auch bei den Lademöglichkeiten überzeugt der EQV 300[1] mit Flexibilität: zu Hause an der Mercedes-Benz Wallbox oder an der Steckdose genauso wie unterwegs an öffentlichen Ladestationen. Besonders schnell laden Sie den EQV 300[1] an den leistungsstarken IONITY Schnellladestation mit Gleichstrom. Auch an einer Mercedes-Benz Wallbox laden Sie um ein Vielfaches schneller als an der herkömmlichen Haushaltssteckdose.

[1] EQV 300, 27 kWh/100 km (Benzinäquivalent: 3,0 l/100 km)[2], 0 g CO₂/km, CO₂-Emissionen aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 38 g/km, Energieeffizienz-Kategorie: B.

Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Massgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

Damit Energieverbräuche unterschiedlicher Antriebsformen (Benzin, Diesel, Gas, Strom, usw.) vergleichbar sind, werden sie zusätzlich als sogenannte Benzinäquivalente (Masseinheit für Energie) ausgewiesen.